Vorträge

Veröffentlichung & Bedingungen
26.09.11 11:15-12:45
Medizinische Biometrie
Biom 01 - Statistische Methoden für Daten mit fehlenden Werten
Raum: P5
  • Imputation von fehlenden Werten des Tumorstadiums in epidemiologischen Registern (N Eisemann, A Waldmann, A Katalinic)
  • Analyse von Imputationsmethoden für finite Gauß-Mischverteilungen (S Zebrowski, J Timm)
  • Umgang mit fehlenden Werten in Meta-Analysen mit Überlebenszeiten (U Grouven, C Schürmannn, F Peinemann, R Bender)
  • Robust Generalized Lineal Models in R (J Lorenzo Bermejo, A Garcia Perez)
Medizinische Informatik
MI 01 - Sitzung der Nachwuchswissenschaftler
Raum: P2
  • Webbasierte Anzeige von DICOM-RT-Daten in der Hadronentherapie (N Bougatf, S Siekmann, K Kessel, A Schröter, H Münch, D Oetzel, S Combs, J Debus, R Bendl, HP Meinzer, U Engelmann)
  • Aufbau einer auf Routinedaten basierenden, standortübergreifenden Forschungsplattform für das Deutsche Prostatakarzinom-Konsortium e.V. (S Mate, F Köpcke, B Wullich, B Breil, M Dugas, T Bürkle, HU Prokosch, T Ganslandt)
  • Sepsis-Surveillance-Tool für Patienten mit zentralem Venenkatheterzugang in der Intensivstation (M Apel, B Song, E Ott, IF Chaberny, M Schulze, M Marschollek)
  • Evaluation und Optimierung verschiedener Information Retrieval in OpEN.SC (B Streit, S Hanß, C Hahn, T Schrader)
  • Evaluation der Effekte der elektronischen Bereitstellung von Dokumenten - Eine Fallstudie am Beispiel des Braunschweiger Befundportals (A Sandau, N Gusew)
  • Anwendung dokumentenbasierter Datenbanken in medizinischen Dokumentationssystemen (O Schmitt, R Brüntrup, M Lablans, F Ückert)
Medizinische Informatik
MI 16 - Software-Demonstration
Raum: P3
  • Das R-Paket RecordLinkage (A Borg, M Sariyar)
  • Elektronisch basiertes System zur Dokumentation von Wunden und Zugängen (L Mursina, S Ruis, H Schneider)
  • Healthcare Analytics: the secret treasure hidden in splitters. State of the art of modern in memory technology in medicine – status and outlook (P Langkafel, M Peuker)
  • E-PIX – Master Patient Index (MPI) Software zur eindeutigen Wiedererkennung von Patienten innerhalb heterogener Klinischer-Informations-Systeme unterschiedlicher Standorte (C Schack, A Möller, P Reinecke, W Hoffmann)
Medizinische Dokumentation
MD 01 - Krebsregister und Tumordokumentation
Raum: P10
  • Dokumentieren – aber womit? – aber wie? Ein gutes Dokumentationsprogramm garantiert noch keine gute Datenqualität. (W Voigt, E Kuhn)
  • Entwicklung und exemplarische Umsetzung eines Single Soure Tumordokumentationsablaufs an einem Comprehensive Cancer Center (M Ries, T Bürkle, MW Beckmann, HU Prokosch)
  • Tumordokumentation am Universitäts KrebsCentrum Dresden (UCC): ein Register – mehrere Funktionen (M Haufe, H Fritsche, A Rentsch, SJ Klug)
26.09.11 13:45-15:15
Fachbereichsübergreifend
FÜ 03 - Qualitätssicherung in klinischen Studien
Raum: P2
  • Datenmanagement nach GCP in interventionellen Nicht-AMG-Studien: Erstellung von Standard Operating Procedures und Datenmanagement-Plänen (C Güthlin, B Schorsch, FM Gerlach)
  • IT-Unterstützung für Translationales Management Klinischer Studien auf Basis des Google Web Toolkits (TM Deserno (geb. Lehmann), V Deserno, V Legewie, J Schafhausen, A Eisert, A Schmidt-Kotsas, S Kirstein, J Willems, K Spitzer, JB Schulz)
  • Qualitätsmanagement und -kontrolle in einer internationalen Post-Authorisation Safety Study (PASS) mit hybrider EDC/papierbasierter Datensammlung (S Heldner, JU Hanisch, A Laske, J Reinhold)
  • Measuring inter-observer agreement in contour delineation of PET-CT imaging using Fleiss’ Kappa (G Rücker)
Medizinische Biometrie
Biom 02 - Statistische Analysen für hochdimensionale Daten 1
Raum: P5
  • Imputation-free GWAS Meta-Analysis with YAMAS (T Becker, D Drichel, C Herold, C Meesters, M Leber)
  • Integrated Genome-Wide Pathway Association Analysis Using Parallel Computing (C Herold, T Becker)
  • Min P test-a gene region-level testing procedure for SNP data based on resampling (S Hieke)
  • Planung des Stichprobenumfangs bei Genexpressionsstudien zur Vorhersage von Überlebenszeiten (I Zwiener, H Götte)
  • Statistische Analyse von seltenen Varianten: Ein Vergleich von Gruppierungsmethoden (C Hemmelmann, C Dering, A Ziegler)
  • Vergleich der modellbasierten Verteilungsdichtefunktion von Genexpressionsdaten auf der Basis eines Fließgleichgewichtes mit experimentellen Daten über Synthese- und Abbauraten (N Bitterlich, G Hoffmann)
Medizinische Informatik
MI 02 - Wissensbasierte Ansätze in der Medizin
Raum: P3
  • Arzneimitteltherapie-Sicherheit bei älteren Patienten – Ist der Einsatz einer elektronischen Entscheidungsunterstützung notwendig? (M Konias, K Green, R Quinzler, HM Seidling, J Kaltschmidt, WE Haefeli)
  • Anwendung, Potential und Herausforderungen medizinischer wissensbasierter Systeme im deutschsprachigen Raum – Ergebnisse eines Online-Surveys (C Spreckelsen, K Spitzer, W Honekamp)
  • Kann man mit intelligenter Entscheidungsunterstützung unnötige Maßnahmen auf Intensivstation vermeiden? (S Kraus, T Bürkle, I Castellanos, HU Prokosch)
  • Automatisierte Plausibilitätsprüfung der elektronischen Pflegedokumentation auf somatischen Allgemeinstationen: Entwicklung von Regeln und Überprüfung der Regelgüte (J Schall, U Hübner)
  • Implementierung und Nutzung semantischer Webtechnologien in einem Content Management System (T Kupka, M Behrends, HK Matthies)
Medizinische Informatik
MI 03 - Anwendung semantischer Standards
Raum: P4
  • Repräsentation von CDASH Domänen mit openEHR-Templates (C Kohl, R Kruel, P Knaup)
  • Erfahrungen mit der Entwicklung von Archetypen bei der Repräsentation des Multiple Sclerosis Functional Composite (M Braun, S Mansow-Model, S Bischoff, F Paul, AU Brandt, M Boeker)
  • Analyse internationaler Standards und Projekte für die Anwendung in einem nationalen Medikationsplan (S Thun)
  • DSHL7: Eine Domain Specific Language (DSL) für HL7v3 in Scala (M Gumbel, A Gül)
  • Semantische HL7v3 Annotation klinischer Messwerte aus einem PDMS mittels ISO/IEEE 11073 Gerätebeschreibungen zur Anbindung von Smart Applications (G Zeplin, AK Kock, M Poelker, K Seidl, S Mersmann, J Ingenerf)
Medizinische Dokumentation
MD 02 - Beurteilung der med. Versorgung, Qualitätsmanagement
Raum: P10
  • Transparenz bei klinischen Prüfungen - Selbstverpflichtung und gesetzliche Regelungen gegen Publication bias (T Ruppert)
  • Von der Signifikanz zur klinischen Relevanz. Vor- und Nachteile unterschiedlicher Ergebnisdarstellung statistischer Daten aus medizinischer Evaluation (B Röhrig, M Nosper)
  • Aufbau einer Plattform zur organisationsübergreifenden Zusammenführung und Analyse medizinprodukt-bedingter unerwünschter Ereignisse – Erste Ergebnisse aus dem MetaCIRS (C Zippel, S Bohnet-Joschko)
  • Hospital Standardised Mortality Ratio (HSMR) – flächendeckende Berechnung krankenhausspezifischer Mortalitätsraten der Krankenhäuser in Deutschland (S Knorr, S Drösler, M Weyermann)
  • Vorstellung TraumaRegister DGU - das deutsche Schwerverletzenregister (U Nienaber)
26.09.11 15:45-17:15
Fachbereichsübergreifend
FÜ 01 - Meta-Analysen, EBM, HTA 1
Raum: P2
  • Validierung von Surrogatendpunkten und ihr Einsatz in der Nutzenbewertung (C Schürmann, R Bender)
  • Empirischer Vergleich von drei verschiedenen Methoden zur Bestimmung einer Gesamt-ROC-Kurve bei einer patientenbasierten Meta-Analyse diagnostischer Studien in R (J Nierhoff, M Friedrich-Rust, E Herrmann)
  • Ein R-Paket zur Berechnung der exakten Verteilung von Q und I² für Metaanalysen (M Preuß, A Ziegler)
  • Randomisierte Studien der Intensiv- und Notfallmedizin: Subgruppenanalysen und Verzerrungsrisiko (S Unverzagt)
Medizinische Biometrie
Biom 03 - Statistische Analysen für hochdimensionale Daten 2
Raum: P5
  • Evaluating the role of reference models in copy number variation analyses (I Jarick, A Hinney, J Hebebrand, H Schäfer)
  • Analysing age association of chromosomal aberrations and gene expression patterns in diffuse large B-cell lymphoma (M Kreuz, I Salaverria, W Klapper, M Szczepanowski , C Kohler, R Spang, R Siebert, D Hasenclever)
  • Population-genetic comparison of a German isolated population with a German mixed population on the basis of genome-wide SNP markers (A Groß, M Scholz)
  • Adjustment for baseline values when outcome changes are of interest – a comparison of recommendations for randomized controlled trials and genetic association studies (A Scherag, S Pechlivanis, C Pütter, S Moebus, KH Jöckel)
  • A systematic framework to analyse and classify measures of association in 2x2 probability tables (M Scholz, D Hasenclever)
  • Metaanalyse mit adjustierten Vergleichen heterogener Endpunkte- optimale Beurteilung einer neuen Therapie gegenüber publizierten Vergleichsdaten konventioneller Alternativen. (D Böthig, T Breymann, A Koch, S Sarikouch, H Hecker)
Medizinische Informatik
MI 04 - Ambiente Assistenzsysteme
Raum: P3
  • Erkennung von Demenzerkrankungen auf der Basis von Bewegungsprofilen mit Hilfe hierarchischer Markov-Modelle (A Hoffmeyer, A Bauer, S Teipel, T Kirste)
  • Assessment der Mobilität mithilfe von Beschleunigungssensoren und Assistenzsoftware bei Multiple Sklerose Patienten (T Zentek, L Shammas, P Anastasopoulou, A Schwende, S Schlesinger, S Hey, A Rashid)
  • Entwicklung eines sensorgestützten Bettenausstiegsalarmsystems (KH Wolf, H Meyer zu Schwabedissen, M Marschollek)
  • 3D Bildanalyse zur unaufdringlichen Sturzerkennung (C Marzahl, I Bruder, M Staemmler)
  • ENABLER – Freie Softwarekomponenten zur Realisierung regionaler sensorerweiterter medizinischer Informationssysteme (S Rust, KH Wolf, R Haux)
Medizinische Informatik
MI 05 - Gesundheitstelematik in Deutschland
Raum: P4
  • Die Elektronische FallAkte (EFA) und Ihre Einsetzbarkeit in unterschiedlichen Szenarien von der Versendung des Arzbriefs bis zur Anbindung eines Ärztenetzes (W Seibert)
  • Aufbau einer regionalen eHealth-Infrastruktur am Beispiel des Netzwerks eHealth.Braunschweig (N Gusew, T Bartkiewicz, R Haux, M Plischke, C Seidel, M Walter)
  • Stufenkonzept für eine bundesweite Plattform zur Telekooperation in Traumanetzwerken (M Staemmler, M Walz, J Sturm)
  • Vom ePflegebericht zum ePhysiotherapiebericht – aktuelle Arbeiten (D Flemming, B Silling, C Zalpour, A Gründkemeyer, U Hübner)
  • Elektronische Patientenakte gemäß § 291a SGB V – Die Patientenakte in der Versorgung: Kernkonzepte und technische Umsetzung (J Caumanns, L Eckstein, R Kuhlisch , T Kunz, O Rode, U Viebeg)
26.09.11 17:30-19:00
Fachbereichsübergreifend
FÜ 02 - Meta-Analysen, EBM, HTA 2
Raum: P2
  • Vaginales Ultraschallscreening als individuelle Gesundheitsleistung. Ergebnisse eines HTA-Berichts (P Schnell-Inderst, T Hunger, K Hintringer, R Schwarzer, V Seifert-Klauss, H Gothe, J Wasem, U Siebert)
  • Individuelle Gesundheitsleistungen im deutschen Gesundheitswesen. Ein HTA-Bericht (T Hunger, P Schnell-Inderst, K Hintringer, R Schwarzer, V Seifert-Klauss, H Gothe, J Wasem, U Siebert)
  • „Systematic Reviews of Systematic Reviews“: Die Qualität eingeschlossener Übersichten wird in gut der Hälfte systematisch bewertet (D Pieper, R Büchter, P Jerinic)
  • Comparative Effectiveness Research und das Efficacy-Effectiveness Continuum (C Witt, R Lüdtke, E Manheimer, R Hammerschlag, L Lao, B Berman)
Medizinische Biometrie
Biom 04 - Statistische Methoden in der Epidemiologie
Raum: P5
  • How to construct a control group: a comparison of different matching approaches (R Krohn)
  • Missklassifikation des Zielereignisses in Datenbankstudien (S Behr, W Schill, E Garbe, I Pigeot)
  • Nichtlineare Modellierungen komplexer Assoziationen - ein Methodenvergleich am Beispiel traumatischer Kindheitserinnerungen (C Schmidt, T Ittermann, A Schluz, H Grabe, S Baumeister)
  • Risk assessment of time-varying factors on an acute event using the case-crossover method (P Sekula, M Schumacher)
  • Hidden-Markov-Modelle zur Klassifizierung von körperlicher Aktivität basierend auf Akzelerometerdaten (R Foraita, B Brachmann, I Pigeot)
  • Umgang mit Werten unterhalb der Nachweisgrenze am Beispiel der alveolengängigen Fraktion des Schweißrauches in der WELDOX-Studie (B Kendzia, A Spickenheuer, K Gawrych, M Lehnert, S Casjens, E Heinze, R Van Gelder, M Berges, JU Hahn, M Mattenklott, T Weiss, T Brüning, B Pesch, und die WELDOX-Arbeitsgruppe)
Medizinische Informatik
MI 06 - Anwendungsgebiet Chirurgie
Raum: P3
  • Vorhersage der Operationsdauer mit Data-Mining-Methoden unter Nutzung von Narkoseprotokollen (R Schult)
  • IT-unterstützte Prozesse im OP: Ein neuer Ansatz für das OP-Management (W Swoboda, A Söhnen, E Böhm, G Klein, A Pollwein, P Klutke, A Muschler, B Heindl)
  • Telematik-Lösung zur fallbezogene Logistik im OP-Bereich und Optimierung der Prozesskostenrechnung (M Stein)
  • Modeling Surgical Processes: An Ontological Approach (H Herre, D Neumuth, F Loebe, T Neumuth)
  • Generierung von Workflowschemata aus patientenindividuellen Prozessmodellen zur Unterstützung chirurgischer Eingriffe (T Neumuth, P Liebmann)
Medizinische Informatik
MI 07 - Medizinische Bild- und Signalverarbeitung
Raum: P4
  • Automated Microscopic Cell Co-localization Analyses in Physiological Germinal Centers and Follicular Lymphoma (UD Braumann, K Koch, M Löffler, W Klapper)
  • Automatisierte Erkennung von Morbus Alzheimer mittels DT-MRI (M Dyrba, S Teipel, T Kirste, M Wegrzyn, C Plant, M Ewers, A Oswald)
  • Histomorphometric Prostate Cancer Malignancy Classification (M Löffler, L Greulich, P Scheibe, P Kahl, UD Braumann, JP Kuska, N Wernert)
  • Das Problem der Bildqualität als Teil von Datenqualität - Benchmarking Bildqualität in der Strahlentherapie (T Schrader, S Hanss, C Hahn, S Niepage, M Krüger, E Blank)
  • Eine Nutzenbewertung von 3D-Visualisierung für die Biomedizin (F Viezens, D Skrowny, A Schneider, F Dickmann, U Sax)
Medizinische Dokumentation
MD 03 - Datenmanagement
Raum: P10
  • Implementierung eines Audit Trails zur Erfüllung der Anforderungen nach der guten klinischen Praxis (GCP) – Ein Erfahrungsbericht (H Aamot, J Kotzmann, B Gigic, CM Ulrich)
  • EU Data protection in health care and eHealth environments (J Hohmann)
  • Von der elektronischen Datenerfassung (EDC) zum automatisierten Datenmanagement (C Meisner, R Bösel)
  • Datenmanagement eines Hausarzt-basierten Gesundheits-Assessments (STEP-Assessment) älterer Patienten (S Stolpe, C Schwarzweller, E Moos, R Klaßen-Mielcke, U Thiem)
  • Freitextdaten in der Radiologie: Automatische Verschlagwortung radiologischer Befundtexte und Anwendungsszenarien. (C Simon, K Simon, O Lichtenwald, P Daumke, S Holste, S Ambroz, A Kühn, E Kotter)
  • Einführung eines regulären automatisieren Abgleichs des Krebsregisters Rheinland-Pfalz mit dem Einwohnermelderegister in Rheinland-Pfalz (K Emrich)
27.09.11 08:30-10:00
Fachbereichsübergreifend
FÜ 04 - Gesundheitsökonomie 1
Raum: P2
  • Verbesserung der Briggs/Fenn-Fallzahlschätzung für Kosteneffektivitäts-Vergleiche im Fall bekannter Korrelationen zwischen Kosten und Nutzen (F Krummenauer, T Ostermann)
  • Das Kosten-Analyse-Dreieck als Methodik der ökonomischen Analyse großer Forschungsvorhaben (S Müller-Mielitz, U Kehrel, K Becker, G Müller-Fürstenberger, C Ohmann, AJW Goldschmidt)
  • Ergebnisse des Projekts „Forschungseffizienz“ (S Müller-Mielitz, U Kehrel, K Becker, N Groth)
  • Extra-Welfarism in Health Economics - A theoretical grounding (M Sariyar)
Medizinische Biometrie
Biom 05 - Arzneimittelbewertung
Raum: P3
  • To "correct" or to "adjust" for heart rate changes in the evaluation of QT interval prolongation (A Ring, R Schall)
  • Optimierung eines Bayes-Ansatzes zur Nutzung von Ergebnissen aus Erwachsenen- und Kinderstudien für die Planung einer neuen pädiatrischen Studie (R Koch, J Gerß, A Faldum)
  • Design and statistical methods for rare disease studies: A literature review (C Porzelius, J Kirschner, D Hauschke, M Schumacher)
  • Nichtvergleichende randomisierte Phase II Studien in der Onkologie (A Wienke, J Parsche, J Leicht, C Lautenschläger)
  • Methodische Fallen bei „Wirksamkeitsendpunkten“ jenseits des Gesamtüberlebens in klinischen Studien zur chronischen myeloischen Leukämie (M Pfirrmann, M Lauseker, J Hasford)
Medizinische Biometrie
Biom 09 - Freie Themen Biometrie
Raum: P11
  • Aspekte und Methoden der Fallzahlplanung bei Tierversuchen (R Muche, M Rau, B Mayer)
  • Ein Viruskinetikmodell zur chronischen Hepatitis-B-Hepatitis-D-Koinfektion nach Lebertransplantation (N Filmann, I Mederacke, H Wedemeyer, E Herrmann)
  • Leukemia Gene Atlas - A platform to support research and analysis of molecular data of leukemias. (K Hebestreit, S Gröttrup, C Ruckert, HU Klein, M Dugas)
  • Heatmaps zur Beschreibung der Ergebnisse von Lebensqualitätsforschung (H Müller, H Görgen, T Halbsguth, K Behringer, I Thielen, P Borchmann, A Engert)
  • Evidence-Based Assessment and Application of Prognostic Markers: The Long Way from Single Studies to Meta-Analysis (W Sauerbrei, R Riley, D Altman)
  • Entwicklung eines neuen Prognosemodells für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) aus dem Register der European Treatment and Outcome Study (EUTOS): Vereinfachung eines logistischen Regressionsmodells und Split-Sample-Methode (V Hoffmann, D Lindörfer, M Pfirrmann)
Medizinische Informatik
MI 08 - Nutzung von Routinedaten
Raum: P4
  • TRANSFoRm: ein flexibles Datenschutz- Rahmenwerk für die integrative Forschung mit medizinischen Versorgungsdaten, Datenregistern und klinischen Studien (W Kuchinke, C Ohmann, EB van Veen, A Taweel, R Verheij, B Delaney)
  • Erzeugung von Kaplan-Meier Kurven aus Routinedaten im Krankenhausinformationssystem (B Breil, A Semjonow, C Müller-Tidow, F Fritz, M Dugas)
  • Erschließung von klinischen Routinedaten für die medizinische Forschung (H Hund, S Gerth, D Loßnitzer, C Fegeler)
  • Multizentrische Analyse von Routinedaten im Hinblick auf Ein-/Ausschlusskriterien klinischer Studien (B Trinczek, F Köpcke, T Leusch, RW Majeed, B Schreiweis, J Wenk, B Bergh, T Ganslandt, C Ohmann, R Röhrig, M Dugas)
  • Layered ontology-facilitated clinical data integration within the DebugIT EU project (D Schober, H Cools, R Choquet, G Mels, K Depraetere, M Boeker, D Colaert)
Medizinische Informatik
MI 09 - Informationsmanagement für Biobanken
Raum: P105
  • Wiki-basierter Konsensprozess zur Parametrierung des Managementsystems einer zentralisierten Biomaterialbank (C Spreckelsen, N Sameh, K Spitzer, R Knüchel-Clarke, E Dahl, R Schmidt)
  • Integration einer generischen Biobanksoftware in die IT-Infrastruktur und den Workflow einer multizentrischen Langzeitstudie (A Beck, B Hausknecht, B Bärthlein, S Stephan, S Titze, KU Eckardt, HU Prokosch, T Ganslandt)
  • Aufbau einer IT-Infrastruktur für eine longitudinale Psychose-Biobank (SY Demiroglu, D Skrowny, TG Schulze, K Helbing)
  • Vertrauen und Interoperabilität für die Föderation verteilter Biomaterialbanken (M Lablans, S Bartholomäus, I Roderfeld, F Ückert)
  • Datenschutzkonforme Zusammenführung und Abfrage von Biomaterialverwaltungsdaten mit medizinischen Daten für eine klinische Forschergruppe (R Ostertag, U Sax, K Helbing)
Medizinische Dokumentation
MD 04 - Freie Themen med. Dokumentation
Raum: P5
  • GCP-konforme elektronische Archivierung von Patientenakten (M Freudigmann, SC Semler, V Eder, R Hattemer-Apostel)
  • Nutzung von öffentlichen Datenquellen in der Rehabilitationsforschung (R Kaluscha, G Krischak)
  • Umfrageergebnisse zur Fachkräftesituation in der Med. Informatik und Med. Dokumentation (M Huggenberger, AJW Goldschmidt)
  • Eine Methodik für die Daten-gesteuerte Auswahl von Fortbildungsfragen auf Basis der DMP-Dokumentationsdaten (E Donnachie, F Hofmann)
  • Study Items, Properties, and Clinical Phenotypes (H Herre, S Gross, A Uciteli)
27.09.11 13:30-15:00
Fachbereichsübergreifend
FÜ Ind1 - Industrievorträge
Raum: P10
  • STARLIMS für Biobanken - Biomaterialien effizient und standardisiert verwalten - für eine bessere Vergleichbarkeit und breitere wissenschaftliche Nutzung (G Koberg)
  • Probleme im Umgang mit grenzüberschreitender Medikation und deren mögliche Lösung mittels des Terminologieservers ID LOGIK® und des multilingualen semantischen Netzes ID MACS® (M Ermisch, L Faulstich, A Sander, S Schwenzer)
Medizinische Biometrie
Biom 07 - Klinische Studien zur Nichtunterlegenheit und zu Medizinprodukten
Raum: P11
  • Planung und Auswertung von Nichtunterlegenheits-Studien mit mehreren primären Endpunkten (M Kieser, K Stucke)
  • Is there a danger of “biocreep” with non-inferiority trials? (P Beryl, W Vach)
  • Fallzahlplanung für das dreiarmige ‚Goldstandard‘-Design zum Nachweis der Nichtunterlegenheit (K Stucke, M Kieser)
  • SAE = „den Sponsor Aufregendes Ergebnis“??? Erlebnisbericht zur Publikation einer Medizinprodukte-Studie mit Hersteller-seitig unerwartetem Ergebnis (F Krummenauer)
  • Simulating outcomes of untreated patients – can we reduce the placebo group? (M Berres, R Spiegel, AU Monsch, AR Miserez)
  • Besonderheiten der Analyse der Sicherheit bei Medizingeräten (M Wadepuhl)
Epidemiologie
Epi 01 - Herzkreislaufepidemiologie 1
Raum: P3
  • Berufsspezifische Häufigkeiten der Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Atherosklerose-assoziierten Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland 2008 (C Brendler, F Liebers, U Latza)
  • Risikofaktoren von Aussiedlern aus der früheren Sowjetunion bei Herz-Kreislauferkrankungen (CVD) (E Kuhrs, H Becher)
  • Assoziation der Schlafdauer mit chronischen Erkrankungen in der European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC)-Potsdam-Studie (A von Ruesten, H Boeing, I Fietze, C Weikert)
  • Missing, unreplaced teeth predict mortality, particularly cardiovascular mortality (I Polzer, C Schwahn, R Haring, M Dörr, H Wallaschofski, T Kocher, T Mundt, S Samietz, H Völzke, R Biffar)
  • Association of thyroid stimulating hormone with changes in anthropometric markers (D Tiller, A Kluttig, KH Greiser, T Ittermann, H Wallaschofski, S Schipf, K Werdan, J Haerting, H Völzke)
  • Association Between Glycosylated Haemoglobin A1c and Endothelial Function in an Adult Non-diabetic Population (R Lorbeer, K Empen, M Dörr, M Arndt, S Schipf, M Nauck, H Wallaschofski, S Felix, H Völzke)
Epidemiologie
Epi 02 - Krebsepidemiologie 1
Raum: P5
  • Benefit finding and posttraumatic growth in long-term colorectal cancer survivors: prevalence, determinants, and associations with quality of life (L Jansen, M Hoffmeister, J Chang-Claude, H Brenner, V Arndt)
  • Age-specific administration of chemotherapy and long-term quality of life in stage II and III colorectal cancer patients – a population-based prospective cohort (L Jansen, M Hoffmeister, J Chang-Claude, M Koch, H Brenner, V Arndt)
  • Assoziation zwischen Metabolischem Syndrom und Risiko von Kolon- und Rektumkrebs in der European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC) (K Aleksandrova, H Boeing, M Jenab, T Pischon)
  • Estrogen receptor beta expression in colorectal cancer cases from a population-based case-control study (DACHS) (A Rudolph, C Toth, R Hein, M Hoffmeister, E Herpel, H Bläker, H Brenner, J Chang-Claude)
  • A comparison of the incidence of gonadal and extragonadal germ cell cancers among males and females in the United States (A Stang, B Trabert, N Wentzensen, MB Cook, C Rusner, KA McGlynn)
  • Polymorphisms in DNA repair genes modify lymphoma risk (K Butterbach, O Popanda, S de Sanjosé, Y Benavente, N Becker, L Foretova, M Maynadie, P Cocco, A Staines, R Kaaks, S Hieke, M Schumacher, P Boffetta, P Brennan, A Nieters)
Epidemiologie
Epi 03 - Ernährungsepidemiologie
Raum: P105
  • FADS gene cluster modulates the effect of breastfeeding on asthma (M Standl, S Sausenthaler, E Lattka, S Koletzko, CP Bauer, HE Wichmann, A von Berg, D Berdel, U Krämer, B Schaaf, I Lehmann, O Herbarth, N Klopp, B Koletzko, J Heinrich)
  • Langfristiger Schutz vor Übergewicht durch die frühkindliche Ernährung? Assoziation des Stillens mit der Körperzusammensetzung und Körperfettverteilung im jungen Erwachsenenalter (AL Günther, G Cheng, K Bolzenius, T Remer , AE Buyken, A Kroke)
  • Validität von Ernährungsdaten bei Kleinkindern: Vergleich zwischen 24-Stunden Erinnerungsprotokollen und objektiv gemessenem Energieverbrauch (C Börnhorst, S Bel-Serrat, K Bammann, LA Moreno Aznar, I Huybrechts, G Eiben , I Pigeot)
  • Prospective associations between dietary insulin index, glycemic index, and glycemic load during puberty and body composition in young adulthood (A Buyken, G Joslowski, J Goletzke, G Cheng, A Günther, J Boa, J Brand-Miller)
  • Alcohol consumption and mortality in individuals with diabetes mellitus (D Sluik, H Boeing, M Bergmann, U Nöthlings, on behalf of EPIC)
Medizinische Informatik
MI 10 - Integration von elektronischen Patientenakten und klinischer Forschung
Raum: P4
  • Konzept und Implementierung eines Single-Source-Informationssytems in der Nuklearmedizin (S Herzberg, M Dugas)
  • Aufbau eines Enterprise Data Dictionary zur Integration heterogener Datenquellen in einer Single-Source-Forschungsplattform (C Zunner, T Bürkle, HU Prokosch, T Ganslandt)
  • Prototypische Umsetzung einer elektronischen Patientenakte nach §291a SGB V für die medizinische Forschung (K Helbing, M Quade, C Geßner, R Kuhlisch, T Kunz, M Frey, O Rienhoff)
  • X4T: Eine Single Source-Architektur zur Sekundärnutzung der Routinedokumentation für die klinische Forschung (P Dziuballe, C Forster, B Breil, F Fritz, M Dugas)
  • Elektronische Dokumentation von Studienpatienten im Krankenhausinformationssystem (M Koca, G Husmann, N Gökbuget, C Brandts, H Serve)
27.09.11 15:30-17:00
Fachbereichsübergreifend
FÜ Ind2 - Industrievorträge
Raum: P10
  • IHE – Plug and Play? - Erfahrungen aus der Umsetzung von Vernetzungsprojekten auf Basis von IHE XDS (T Schabetsberger, FJ Peer, M Memelink, F Wozak)
  • Neu: Stata 12 mit SEM (H Meinhardt)
Medizinische Biometrie
Biom 08 - Überlebenszeitanalyse
Raum: P11
  • Competing event analysis with propensity score adjustment in registry data of patients with coronary heart disease (S Stampf, N Grambauer, M Ferenc, FJ Neumann, M Schumacher)
  • The influence of categorising survival time on selection and estimation of time-varying effects in an extended Cox model (A Buchholz, W Sauerbrei, P Royston)
  • Überlebenszeitmodelle zur statistischen Auswertung von Labyrinthversuchen (A Jahn-Eimermacher)
  • The correlated frailty model for paired event times (D Pietzner, A Wienke)
  • Evaluating the performance of an Andersen-Gill model for time-dependent intervening events: allogeneic transplants in acute myeloid leukemia (AML) (RF Schlenk, M Zucknick, A Benner)
  • Planung und Auswertung zusammengesetzter Endpunkte und deren Komponenten in Gegenwart konkurrierender Risiken (G Rauch, M Kieser, J Beyersmann)
Epidemiologie
Epi 04 - Krebsepidemiologie 2
Raum: P3
  • Hat die Körperfettverteilung einen BMI-unabhängigen Einfluss auf den Sexualhormonspiegel nach der Menopause? (S Liedtke, M Schmidt, A Vrieling, A Lukanova, S Becker, R Kaaks, J Chang-Claude, K Steindorf)
  • A genome-wide association study to identify genetic susceptibility loci that modify postmenopausal breast cancer risk associated with menopausal hormone therapy use – A four-stage design (R Hein*, D Flesch-Janys*, L Beckmann, P Hall, K Czene, DF Easton, N Dahmen, K Mittelstraß, T Illig, J Chang-Claude)
  • Risikoberechnung für Brustkrebs differenziert nach Hormon-Rezeptor-Status unter Einbeziehung häufig auftretender disponierender genetischer Marker mit geringer Penetranz (A Hüsing, L Beckmann, F Canzian, R Kaaks, BPC3-Projekt)
  • Impact of menopausal hormone therapy, breast tumor characteristics, and treatment on overall survival of 3813 breast cancer patients (The Marieplus study) (N Obi, J Heinz, A Vrieling, J Chang-Claude, D Flesch-Janys)
  • An age specific analysis on obesity and breast cancer risk according to estrogen and progesterone receptor status and use of postmenopausal hormone replacement therapy, in the European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (R James, A Lukanova, L Dossus, R Kaaks)
  • Influence of Body mass index on breast cancer risk related dietary patterns among women in Northern Tanzania: a case-control study (i jordan, A Hebestreit, B Swai, MB Krawinkel)
Epidemiologie
Epi 05 - Versorgungsforschung 1
Raum: P2
  • Muster der Inanspruchnahme von niedergelassenen Ärzten durch Kinder und Jugendliche - Ergebnisse einer Clusteranalyse mit Daten des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) (H Butschalowsky, P Rattay, E Bergmann, P Kamtsiuris)
  • Untersuchung der Kommunikation bei der Übermittlung von HPV high risk-positiven Befunden – Ergebnisse einer Patientinnenbefragung (K Hänselmann, M Kaiser, M Wankmüller, U Bussas, M Blettner, S Klug)
  • Effekte der Delegation hausärztlicher Hausbesuche auf die Patientenzahl in den Hausarztpraxen eines MVZ (N van den Berg, R Heymann, C Meinke, S Fleßa, W Hoffmann)
  • Patientenbezogene Evaluation eines ärztlichen Betreuungs- und Behandlungsnetzwerkes für Demenzpatienten: Ergebnisse der prospektiven IDemUck-Studie (K Fendrich, C Meinke, T Fiß, S Weiß, R Heymann, W Hoffmann)
  • "Demenz" in der Allgemeinarztpraxis – Ergebnis einer Befragung aller Hausärzte in MV (JR Thyrian, K Fendrich, W Hoffmann)
  • Versorgungsqualität bei chronisch kranken Jugendlichen - Entwicklung eines Fragebogens zur Patientenzufriedenheit (A Sadlo, A Bauer, A Bergmann, M Claßen, S Koletzko, T Ochsenkühn, U Strauch, A Timmer)
Medizinische Informatik
MI 11 - IT-Management im Krankenhaus
Raum: P4
  • Konsolidierung der IT-Verfahren in einem Universitätsklinikum (P Klutke, C Hail, R Koppelstetter, W Swoboda)
  • Ist mein KIS zu komplex? Ein Beitrag zur Positionsbestimmung durch die Analyse funktionaler Redundanz (G Funkat, F Jahn , A Strübing , R Waschipky , A Winter )
  • Aktuelle Lage der IT-Leiter in deutschen Krankenhäusern (N Egbert, J Liebe, U Hübner)
  • Nutzen und Kosten der Elektronischen Krankenakte im Krankenhaus: Eine Analyse der Literatur von 2004 bis 2010 (J Stausberg, A Uslu)
  • VMobile -– mobile Visite mit der elektronischen Patientenkurve (B Bleisinger, F Hemer, S Skonetzki-Cheng)
  • Einsatz und Nutzen eines IT-gestützten Berichts- und Meldesystems – Implementierungserfahrungen aus drei Akutkliniken (C Zippel, S Bohnet-Joschko)
28.09.11 08:30-10:00
Fachbereichsübergreifend
FÜ 05 - Gesundheitsökonomie 2
Raum: P2
  • Medizinischer Fortschritt und demografischer Wandel bei den Arzneimittelausgaben im Vertragsärztlichen Bereich (R Schuster, E v.Arnstedt)
  • Kosteneffektivität von Rivaroxaban nach Hüft- und Kniegelenks-Totalendoprothese aus Krankenversicherungs- und Krankenhaus-Perspektive (B Stollenwerk, S Zindel, D Müller, S Stock)
  • Development of a Blood Test to Screen for Colorectal Cancer: Which Features are Important? A Cost-Effectiveness Approach (U Haug, AB Knudsen, KM Kuntz)
  • Vollkostenkalkulation und Finanzmanagement industriell initiierter klinischer Studien im Sinne des EU Beihilferechtes und klinikinternen Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen (V Deserno, JB Schulz, V Legewie, R Herpertz, A Schmid-Kotsas, TM Deserno, TH Ittel)
Epidemiologie
Epi 06 - Epidemiologische Methoden 1
Raum: P3
  • Entwicklung eines gewichteten Multimorbiditätsindex auf der Grundlage von fünf bevölkerungsbezogenen Studien (C Diederichs, DB Bartels, U Ellert, W Hoffmann, K Berger)
  • Noise exposure and hypertension: An epidemiologic approach using exposimeters for objective exposure assessment (T Weinmann, V Ehrenstein, R von Kries, D Nowak , K Radon)
  • Psychometrische Validierung von Fragebögen für epidemiologische Studien: Psychometrische Prüfung der COPSOQ-Skalen in der lidA-Kohortenstudie. Ergebnisse des Pretests zum Befragungsinstrument (CAPI) (M Willner, M Iskenius, J Hardt)
  • Messung des sozioökonomischen Status in der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) (T Lampert, LE Kroll, S Müters, H Stolzenberg)
  • Ein Vergleich zweier Methoden zur Ermittlung von Todesursachen in Burkina Faso (E Lorenz, JC Rankin, E Fottrell, M Yé, A Sié, P Byass, H Becher, H Ramroth)
Epidemiologie
Epi 07 - Herzkreislaufepidemiologie 2
Raum: P4
  • Herzinfarkt-Inzidenz und Mortalität in einer Kohorte von Spätaussiedlern in Augsburg im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung (A Deckert, C Meisinger, H Becher)
  • Der Einfluss von Alkoholkonsum und genetischen Polymorphismen der Alkoholdehydrogenasen ADH1B und ADH1C auf das Risiko kardiovaskulärer Erkrankungen in der EPIC-Potsdam Studie (D Drogan, F Andersohn, M Bergmann, E Garbe, H Boeing, C Weikert)
  • Association of neighbourhood socioeconomic status and individual socioeconomic status cardiovascular risk factors in an eastern German population – the CARLA study 2002-2006 (KH Greiser, D Tiller, O Kuss, A Kluttig, G Rudge, B Schumann, K Werdan, J Haerting)
  • Kalzifizierung der Koronararterien bei asymptomatischen Probanden: Ansätze zur Modellierung der Progression. Ergebnisse der bevölkerungsbasierten Heinz Nixdorf Recall Kohortenstudie (N Lehmann, S Möhlenkamp, S Moebus, AA Mahabadi, R Erbel, KH Jöckel)
  • Siesta and Risk of Coronary Artery Disease. Results of the Heinz Nixdorf Recall Study. (A Stang, N Dragano, C Poole, S Moebus, S Möhlenkamp, A Schmermund, H Kälsch, R Erbel, KH Jöckel)
  • High-sensitivity Troponin T and Risk of Recurrent Cardiovascular Disease Events in Patients with Stable Coronary Heart Disease followed over 8-Years (W Koenig, LP Breitling, H Brenner, D Rothenbacher)
Epidemiologie
Epi 08 - Krebsepidemiologie 3
Raum: P10
  • Trends in breast cancer survival in Germany from 1976 to 2008—A period analysis by age and stage (B Holleczek, V Arndt, C Stegmaier, H Brenner)
  • Health-related quality of life 10 years after breast cancer - a 10-year prospective population-based study (L Koch, L Jansen, A Herrmann, C Stegmaier, S Singer, H Brenner, V Arndt)
  • Serum Enterolactone and Prognosis of Postmenopausal Breast Cancer (K Buck, A Vrieling, AK Zaineddin, S Becker, A Hüsing, R Kaaks, J Linseisen, D Flesch-Janys, J Chang-Claude)
  • Radiotherapy-induced late adverse effects of tissue in breast cancer patients – Results from the German MARIE(RAD) study (P Seibold, I Helmbold, P Schmezer, R Claus, J Claßen, A Hoederath, T Schnabel, O Popanda, J Chang-Claude)
  • Bereitschaft in der Bevölkerung zur Erfassung und Speicherung von persönlichen Daten zu Evaluationszwecken bei der Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen (F Greiner, A Waldmann, S Nolte, A Katalinic, EW Breitbart)
  • Ärztliche Beratung zur Krebsfrüherkennung: Häufigkeit und Veränderung der Patientenbeteiligung nach Einführung finanzieller Anreize (D Horenkamp-Sonntag, S Ahrens, R Linder, H Müller, F Verheyen)
Epidemiologie
Epi 09 - Pharmacoepidemiologie 1
Raum: P11
  • Comparison of Methods for the Estimation of Prevalence in a Dynamic Cohort (T Schink, E Garbe )
  • Association between generic substitution of valproate and therapeutic modification of antiepileptic therapy - a cohort study with time-dependent exposure utilizing the DAPI ambulatory drug claims data (K Schuessel, S von Klot, M Schulz)
  • Prescribing of potentially inappropriate medication in the elderly according to the recently published German PRISCUS list (U Amann, N Schmedt, U Dittmann , E Garbe )
  • Immunosuppressants Associated with Progressive Multifocal Leukoencephalopathy: A Disproportionality Analysis of Spontaneous Reports within the US Adverse Event Reporting System (AERS) (N Schmedt, F Andersohn, E Garbe)
  • Does additional confounder information alter the results of a database study on the risk of bleeding associated with phenprocoumon (S Behr, W Schill, I Pigeot)
  • High dimensional versus conventional propensity score matching investigating gastrointestinal complications in coxib users vs. nonselective NSAIDS users (E Garbe, S Kloss , W Schill , M Suling , S Schneeweiss )
Epidemiologie
Epi 10 - Prävention
Raum: P204
  • Einfluss körperlicher Aktivität auf die Knochensteifigkeit bei Kindern im Alter von 2-9 Jahren (D Herrmann, C Buck, W Ahrens)
  • Examining the Social Norms Approach for the Prevention and Reduction of Drug Use in University and College Students in six European Countries: The Social Norms Intervention for the Prevention of Polydrug usE (SNIPE) Project (C Pischke, S Helmer, K Gallois, R Mikolajczyk, H Zeeb)
  • Prädiktoren des Burnout-Risikos bei Lehrkräften - ein Gendervergleich (R Seibt, K Neustadt, D Druschke, S Spitzer)
  • Methode zur systematischen Bewertung von Gesundheitsinformationen zur Darmkrebs-Früherkennung (M Dreier, B Borutta, G Seidel, S Kramer, I Kreusel, J Helmstädter, J Töppich, EM Bitzer, ML Dierks, U Walter)
  • Evaluation des Einsatzes eines Screening-Fragebogens zur Identifizierung von Personen mit familiären / erblichen Darmkrebsrisiko in Essen (C Pieper, I Kolankowska, A Schröer, KH Jöckel)
  • Zukünftige Auswirkungen der verbesserten Teilnahmerate am Pap-Screening - Einsichten aus einem HPV-Impfmodell (J Horn, O Damm, E Garbe, R Mikolajczyk)
Medizinische Informatik
MI 12 - Dokumentationssysteme für die Forschung
Raum: P5
  • Mobile Patientenfragebögen für medizinische Versorgung und Forschung (F Fritz, M Riek, S Ständer, B Breil, M Dugas)
  • Flexibilisierung von EDC-Systemen durch client-basierte Skripte (M Kirchner, T Bürkle, A Patapovas, A Mathews, R Sojer, F Müller, H Dormann, R Maas, HU Prokosch)
  • Softwareframework zur effizienten Entwicklung medizinischer Dokumentationssysteme und Register (R Brüntrup, M Lablans, F Ückert)
  • Datenmanagement für die Nationale Kohorte Herausforderungen - Konzepte - Aktueller Stand (D Kraft, S Ostrzinski, R Kaaks, W Hoffmann)
  • Kann man ein Tumordokumentationssystem einfach austauschen? Erfahrungen aus einem Umstellungsprojekt (M Martin, S Schick, T Bürkle, S Petsch, U Altmann, M Beckmann, HU Prokosch)
28.09.11 13:15-14:45
Medizinische Biometrie
Biom 06 - Adaptive Studiendesigns / Multiples Testen
Raum: P2
  • Verbesserung der Effizienz adaptiver Designs bei diskreten Teststatistiken (S Englert, M Kieser)
  • Fallzahlrekalkulation in klinischen Studien, die mit verallgemeinerten Schätzgleichungen (GEE) ausgewertet werden (D Wachtlin, M Kieser)
  • Adaptive Randomisationsmethoden und deren Umsetzung für das web-basierte Randomisationssystem RANDI2 (D Schrimpf, L Pilz)
  • Comparison of sample size reestimation procedures: Bias versus variance in variance estimation (T Friede, M Kieser)
  • Verhalten multipler Testprozeduren bei Anwendung auf hochdimensionale korrelierte fMRT-Daten (S Weston, D Adolf, S Kropf)
  • Die Evaluierung potentieller Confounder durch eine multiple Bland-Altman-Analyse (C Weiß, H Burkhardt)
Epidemiologie
Epi 11 - Geostatistik und Nutzung von Geodaten
Raum: P3
  • Detecting spatial cancer patterns using the adaptive kernel density – A feasibility study (D Lemke, V Mattauch, H Hense)
  • Demenz in Deutschland – regionale Variation in Prävalenz und Inanspruchnahme (D Koller, M Eisele, G Schön, B Wiese, G Glaeske, H van den Bussche)
  • Disparitäten von Durchimpfungsraten in Neuseeland: eine geographische Perspektive (S Müller, D Exeter, H Petousis-Harris, N Turner)
  • Die Erreichbarkeit von Gesundheitssportangeboten für Zuwanderer in das Flächenland Mecklenburg-Vorpommern: Eine geografische Analyse (A Gottschling, C Berlin, W Hoffmann)
  • Der Einfluss des Wettergeschehens auf den Verlauf von Inzidenzen nahrungsmittel- und wasserübertragener Krankheiten (C Höser)
  • Der Einfluss regionaler Deprivation auf Mortalität und Morbidität in Bayern (W Maier, L Kuznetsov, M Hunger, J Fairburn, A Mielck)
Epidemiologie
Epi 12 - Epidemiologische Methoden 2
Raum: P4
  • Time-dependent study entries and exposures in medical research: sources of different and avoidable types of bias (M Wolkewitz, A Allignol, S Harbarth, G De Angelis, M Schumacher, J Beyersmann)
  • Einfluss des Non-Response auf die Schätzung der Inanspruchnahme medizinischer Versorgung in der älteren Bevölkerung – Ergebnisse aus dem KORA-Age Verbund (R Holle, M Hunger, B Linkohr, L Schwarzkopf, M Heier, A Peters)
  • Die Bedeutung der Kombination von Mobilfunk- und Festnetzstichproben für epidemiologische Telefonsurveys (N Kastirke, A Kreuzer, A Westram, D Hess, R Gilberg, HJ Rumpf, U John, C Meyer)
  • Bestimmung der Datenqualität und Qualitätsberichterstattung in epidemiologischen Studien am Beispiel der Studie MultiCare1 (J Prokein, S Steinmann, B Wiese, I Schäfer)
  • Nutzung von Gebärdensprachvideos zur barrierefreien Befragung von Gehörlosen - Methodik einer bundesweiten Querschnittsstudie (JT Höcker, U Zier, S Letzel, E Münster)
  • Selbsterfassung des Infektionsstatus von Haustieren - Machbarkeitsstudie im Rahmen der nationalen Kohortenstudie (K Hille)
Epidemiologie
Epi 13 - Klinische Epidemiologie 1
Raum: P10
  • CURE-Net - Nationales Register zur Erforschung der Ursachen kongenitaler uro-rektaler Fehlbildungen (N Zwink, H Brenner, E Jenetzky)
  • Pränatale Risikofaktoren und anorektale Fehlbildungen – Eine systematische Übersichtsarbeit und Metaanalyse (N Zwink, E Jenetzky, H Brenner)
  • Bed sharing and the risk of SIDS: Can we resolve the debate? (M Vennemann, HW Hense, U Kiechl-Kohlendorfer)
  • Towards patient-orientated outcome measurement: Identification of aspects of functioning and disability relevant to patients experiencing vertigo (M Müller, R Strobl, E Schuster, E Grill)
  • Untersuchung der Veränderung des Verbrauchs alkoholischer Händedesinfektionsmittel in deutschen Krankenhäusern innerhalb von drei Jahren (M Behnke, F Schwab, C Geffers, P Gastmeier, C Reichardt)
Epidemiologie
Epi 14 - Krebsepidemiologie 4
Raum: P11
  • How to estimate lung cancer mortality in low income countries? - Example Sub-Saharan Africa (V Winkler, JJ Ott, M Cowan, H Becher)
  • Das Peniskarzinom – Gemeldete Fälle und Überleben in Sachsen, 2000-2008 (SJ Klug, WD Böhm, A Neumann, A Gonsior, LC Horn, C Kriegel, JU Stolzenberg, R Stabenow, Klinische Krebsregister Sachsen)
  • Hängt eine Nikotinabstinenz vor einer Lungenkrebsdiagnose unmittelbar mit der Lungenkrebserkrankung zusammen? (C Vohmann, T Reinders, J Kieschke)
  • Tumorstadienverschiebung des malignen Melanoms nach Hautkrebsscreening (N Eisemann, A Waldmann, A Katalinic)
  • Effektivität und Effizienz eines generellen Hautkrebsscreenings für Jugendliche und junge Erwachsene: Ergebnisse eines Modellvorhabens aus Sachsen. (J Schmitt, G Sebastian, A Seidler)
  • Rettet das Hautkrebs-Screening Leben? (A Katalinic, A Waldmann, N Eisemann, R Greinert, B Volkmer, E Breitbart)
Epidemiologie
Epi 15 - Arbeitsepidemiologie
Raum: P106
  • Case-cohort study of renal and urothelial cancer among workers occupationally exposed to dinitrotoluene in the copper mining-industry (A Seidler, T Brüning, D Taeger, K Gawrych, M Möhner, A Bergmann, J Haerting, K Straif, V Harth)
  • Zum Einfluss von Dieselmotoremissionen auf das Lungenkrebsrisiko – Reanalyse einer Kohortenstudie im Kalibergbau (M Möhner, N Kersten, J Gellissen)
  • Mortalitätsstudie (Follow-up) über ehemalige Dioxin-belastete Beschäftigte einer Chemiefabrik (U Manuwald, M Velasco Garrido, X Baur)
  • Change of exposure response over time and long-term risk of silicosis among a cohort of Chinese pottery workers (Y Sun, F Bochmann, W Chen)
  • Mononeuropathien der oberen Extremitäten: ein berufsspezifische Analyse von Arbeitsunfähigkeitsdaten für das Jahr 2008 (F Liebers, C Brendler, U Latza)
  • Reduzierung von Arbeitsunfällen durch ein präventives Trainingsprogramm - eine epidemiologische Follow-up-Studie in der deutschen Glasindustrie (J Börger, Y Sun, F Bochmann, K Guldner, K Ponto, B Rose)
Medizinische Informatik
MI 13 - Integration heterogener Daten für die Forschung
Raum: P5
  • Umsetzung eines Intellectual Capital Review Board (ICRB) in einem biomedizinischen Forschungsverbund mit caBIG (M Ganzinger, T Noack, P Knaup)
  • Schemafreiheit und Semantische Interoperabilität: Wege zu einer Metadatenarchitektur für die Biomedizinische Forschung (S Bartholomäus, M Lablans, I Roderfeld, F Ückert)
  • Entwicklung einer generischen Schnittstelle zur Verknüpfung von Dokumentationssystemen von Registern in der MS-Forschung (K Buckow, K Helbing, O Rienhoff)
  • Forschungsdatenbank-Infrastuktur im IFB AdipositasErkrankungen (F Meineke, S Stäubert, A Winter, M Löffler)
  • Konzeption und Entwicklung einer generischen Architektur zur Integration heterogener klinischer Daten in eine zentrale Forschungsdatenbank im Rahmen des Projektes GANI_MED (Greifswald Approach to Individualized Medicine) (C Schack, P Reinecke, A Möller, C Havemann, W Hoffmann)
28.09.11 15:00-16:30
Epidemiologie
Epi 16 - Gesundheit im Alter
Raum: P3
  • Sturzprävention in der Häuslichkeit – Durchführbarkeit und Akzeptanz bei Patienten der AGnES-Projekte (C Meinke, N van den Berg, W Hoffmann)
  • Validität des PRISCUS-PAQ: Ein Fragebogen zur Erfassung der körperlichen Aktivität von Personen im Alter von 70 Jahren und älter im Telefoninterview (U Trampisch, P Platen, A Moschny, S Wilm, U Thiem, T Hinrichs)
  • Prognostic value of haemoglobin A1c and fasting plasma glucose for incident diabetes in a cohort of elderly and implications for screening. (B Schöttker, E Raum, D Rothenbacher, H Müller, H Brenner)
  • Gebrechlichkeit und Multimorbidität im Alter: Ergebnisse der KORA-Age Studie, Augsburg (AK Zimmermann, B Thorand, C Meisinger, M Heier, A Peters, A Döring)
  • Demenz-Screening per Telefon: Über die Reliabilität des „Telefon-Interviews für den kognitiven Status“ (TICS) in seiner modifizierten deutschen Fassung und den Vergleich mit dem Mini-Mental-Status Tes (U Trampisch, M Matrisch, R Klaaßen-Mielke , I Burghaus, HJ Trampisch, U Thiem)
  • The role of life-time physical activity for disability: Results from the KORA-Age Study (R Strobl, M Müller, B Thorand, B Linkohr, C Autenrieth, A Peters, E Grill)
Epidemiologie
Epi 17 - Freie Themen Epidemiologie 1
Raum: P4
  • Zusammenspiel von Hygiene-Hypothese und Bauernhofeffekt im Hinblick auf kindliches Asthma und Allergien - die GABRIEL Advanced Surveys. (J Genuneit, D Strachan, G Büchele, J Weber, M Waser, B Sozanska, A Boznanski, P Cullinan, C Braun-Fahrländer, E von Mutius)
  • Gen-Umwelt-Interaktionen für Asthma im Kindesalter und Bauernhof-Expositionen (M Ege, D Strachan, J Genuneit, E von Mutius, G study group)
  • Anthropometric patterns in early life and mid-childhood and their prospective association with body composition in young adulthood (G Cheng, T Remer, ALB Günther, A Kroke, AE Buyken)
  • Schlafdauer und Übergewicht bei Kindern aus Nord- und Südeuropa (S Hense, H Pohlabeln, S De Henauw, G Eiben, D Molnar, LA Moreno, G Barba, C Hadjigeorgiou, T Veidebaum, W Ahrens)
  • In welchem Ausmaß bestimmt das Geburtsgewicht das Risiko übergewichtig zu werden? Ein europäischer Vergleich bei 2-9-jährigen Kindern der IDEFICS-Studie (H Pohlabeln, A Reeske, W Ahrens)
  • The influence of physical fitness on overweight/obesity and its parent-offspring correlations among German families (F Günther, S Winkler, M Brandes, R Foraita, K Bammann, I Pigeot, W Ahrens)
Epidemiologie
Epi 18 - Sozialepidemiologie
Raum: P10
  • Die Bedeutung der Überschuldungssituation in der Sozialepidemiologie am Beispiel des Rauchverhaltens: Ergebnisse einer Querschnitts-Untersuchung (U Zier, H Rüger, S Letzel, E Münster)
  • Ist Rückenschmerz wirklich ein Symptom sozialer Benachteiligung? (C Schmidt, J Moock, RA Fahland, YS Feng, T Kohlmann)
  • Emotionaler Disstress erhöht das Risiko an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken: Ergebnisse aus dem 18-Jahre-Follow-up des British Household Panel Survey (R Herr, F Pouwer, S Schneider, PM Mommersteeg)
  • Deprivation und Diabetes: Ansätze zur Messung von Deprivation im Wohnumfeld? (G Müller, K Berger)
  • Der Einfluss regionaler Faktoren auf die Mortalität am Beispiel von Aussiedlern aus der ehemaligen Sowjetunion. Eine Untersuchung der AMOR-Kohortenstudie (K Reiss, U Berger, S Voigtländer, V Winkler, H Becher, O Razum)
  • Analysen zu Mortalität bei Zuwanderern aus der Türkei und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Methodische Vorschläge am Beispiel des Bundeslandes Bremen. (N Makarova, H Zeeb, O Razum, J Spallek)
  • Residential Mobility and Behavioural Problems in Children: Results from the GINIplus and LISAplus Studies (C Tiesler, M Birk, G Kohlböck, S Koletzko, CP Bauer, HE Wichmann, A von Berg, D Berdel, U Krämer, B Schaaf, I Lehmann, O Herbarth, J Heinrich)
Medizinische Informatik
MI 14 - IT-Infrastrukturen
Raum: P5
  • Patientenzentriertes Informationsketten-Management zur Versorgung chronischer Wunden (eWundbericht) - Aktuelle Ergebnisse des Projektes IKM health (Informationsketten-Management zur Verbesserung der Patientenversorgung) (E Cruel, D Flemming, U Hübner)
  • Einsatz von Microsoft BizTalk als Kommunikationsserver (T Panholzer, M Muscholl, M Vaezieraghi)
  • Smooth migration instead of forced integration: A real-time ERP system for medical supply centers and networked practices (G Endler, M Langer, J Purucker, R Lenz)
  • Optimierungspotenzial von biomedizinischen Statistikanwendungen durch den Einsatz von allgemeinen Berechnungen auf Grafikprozessoren (GPGPU) (B Löhnhardt, A Leha, F Viezens, F Dickmann, T Beißbarth, U Sax)
  • PC-Virtualisierung für den klinischen Arbeitsplatz (P Klutke, C Hail, F Wachter, W Swoboda)
Medizinische Informatik
MI 15 - Anforderungen an Informationssysteme im Gesundheitswesen
Raum: P11
  • Physicians' attitudes towards drug safety alerts in CPOE systems - A European survey (M Jung, WO Hackl, D Riedmann, E Ammenwerth)
  • Anforderungen an Dokumentationssysteme in der ambulanten Palliativversorgung (T Hartz, K Blum, T Althoff, F Ückert)
  • Akzeptanz und Nutzung eines digitalen Stiftes in einer Zentralen Notaufnahme (A Patapovas, H Dormann, T Bürkle, M Kirchner, R Sojer, R Maas, HU Prokosch)
  • Vergleichende qualitative und quantitative Messungen der Nutzbarkeit von Informationssystemen (U Sander, M Emmert)
  • Erfolgsfaktoren für Gesundheitsnetzwerke am Beispiel eHealth.Braunschweig (M Plischke, T Bartkiewicz, W Bautsch, A Gerlach, N Gusew, M Goldapp, R Haux, U Heller, HP Kierdorf, T Kleinschmidt, W Ludwig, U Markurth, S Pfingsten-Würzburg, H Reilmann, R Schubert)
  • Moderne Notfallversorgung und das Manchester Triage System - eine Prognose durch agentenbasierte Simulation (M Schaaf , O Kasch , G Funkat, A Winter )
29.09.11 08:30-10:00
Epidemiologie
Epi 19 - Krebsepidemiologie 5
Raum: P2
  • Postmenopausal serum sex steroids and risk of hormone receptor positive and negative breast cancer: a nested case-control study (R James, A Lukanova, L Dossus, S Becker, S Rinaldi, R Kaaks)
  • Körperliche Aktivität und Brustkrebsrisiko in der multinationalen EPIC-Kohortenstudie: Ergebnisse für verschiedene Tumorcharakteristika (K Steindorf, PP Eomois, R James, A Lukanova , J Wahrendorf, R Kaaks, für die internationale EPIC Gruppe)
  • Potenzial für die Senkung der Brustkrebsinzidenz bei postmenopausalen Frauen durch körperliche Aktivität (B Barnes, K Steindorf, R Hein, D Flesch-Janys, J Chang-Claude)
  • Metabolic syndrome and cervical cancer in the Metabolic Syndrome and Cancer Project (Me-Can) (G Nagel, T Bjorge, H Concin , L Annekartin , A Kleiner , J Manjer, H Goran, J Håkan, S Pär, S Tanja , U Hanno)
  • Soziale Charakteristiken, Rauchen, Geburten und das Risiko für Uvealmelanome. Ergebnisse der RIFA Fall-Kontroll-Studie (M Zinkhan, A Marr, N Bornfeld, KH Jöckel, A Stang, A Schmidt-Pokrzywniak)
  • RIFA Follow-up Studie: Überlebensraten und prognostische Faktoren des Aderhautmelanoms. (A Schmidt-Pokrzywniak, S Kalbitz, KH Jöckel, N Bornfeld, A Stang)
Epidemiologie
Epi 20 - Herzkreislaufepidemiologie 3
Raum: P3
  • Surrogate markers of insulin resistance in pre-pubertal children: findings of the European multicenter study IDEFICS (J Peplies, C Boernhorst, A Fraterman, P Russo, T Veidebaum, M Tornaritis, S De Henauw , S Marild , D Molnar , LA Moreno, W Ahrens )
  • Serum 25-hydroxyvitamin D and risk of type 2 diabetes mellitus: Results from the MONICA/KORA Augsburg study (B Thorand, A Zierer, C Huth, J Linseisen, C Meisinger, M Roden, A Peters, W Koenig, C Herder)
  • Are Electrocardiography Findings Associated with Disability in the Aged? Results from the KORA-Age study (N Röhrig, R Strobl, M Müller , S Perz, E Martens, S Kääb, B Linkohr, A Peters, E Grill)
  • Postprandial blood triglyceride levels over time since last caloric intake (S Berkemeyer, C Balijepalli , C Lösch , KH Jöckel , S Moebus )
  • Prävalenz und Inzidenz der Hypertonie – Ergebnisse der CARLA-Studie (A Kluttig, M Löer, D Tiller, H Ebelt, S Nuding, KH Greiser, K Werdan, J Haerting)
  • Entwicklung eines geeigneten Prognosemodells zur Abschätzung des langfristigen Mortalitätsrisikos nach einem Schlaganfall (C Diederichs, A Winter, PU Heuschmann, K Berger)
Epidemiologie
Epi 21 - Freie Themen Epidemiologie 2
Raum: P4
  • Anzahl Entbindungen, Einnahme weiblicher Sexualhormone und Inzidenz chronischer Venenerkrankungen (E Rinne, B Hoffmann, S Hertel, E Bock, A Viehmann, E Rabe, F Pannier, KH Jöckel)
  • Evaluierung der Reliabilität von Serum-Metaboliten als Kandidaten für chronische Erkrankungen in der EPIC-Potsdam Studie mit Hilfe von Targeted Metabolomics (A Floegel, D Drogan, R Wang-Sattler, C Prehn, T Illig, J Adamski, HG Joost, H Boeing, T Pischon)
  • Der Zusammenhang zwischen Body-Mass-Index und gesundheitsbezogener Lebensqualität bei Typ-2-Diabetikern: Analysen mit Hilfe semiparametrischer Regression (M Hunger, C Meisinger, M Schunk, A Peters, R Holle)
  • Symptombelastungen von Krebs- und Demenzpatienten im Vergleich: Ergebnisse der EPACS-Studie (LC Escobar Pinzon, M Claus, KI Zepf, S Letzel, M Weber)
Epidemiologie
Epi 22 - Infektionsepidemiologie
Raum: P5
  • Schätzung der Influenza assoziierten Exzess-Konsultationen in Deutschland zwischen 2001 und 2010 (M an der Heiden, K Köpke, S Buda, U Buchholz, W Haas)
  • Atemwegserkrankungen in der Ashanti Provinz in Ghana: Inzidenzextrapolation mittels Krankenhausdaten und einem Modell zur Bestimmung der Wahrscheinlichkeit eines Krankenhausbesuches (R Krumkamp, NG Schwarz, W Loag, N Sarpong, Y Adu-Sarkodie , H Zeeb, J May)
  • Syndromische Surveillance für akute respiratorische Erkrankungen auf der Grundlage einer elektronischen Erfassung von ICD-10-Codes aus Arztinformationssystemen (K Köpke)
  • Burden of infectious diseases in Germany – preliminary results from the Burden of Communicable Diseases in Europe (BCoDE) pilot study (D Plaß, P Pinheiro, A Krämer, C Gibbons, MJ Mangen, J Brooke, A Cassini, P Kramarz, M Kretzschmar)
  • Long-term effects of malaria prevention with insecticide-treated mosquito nets on morbidity and mortality in African children: randomized controlled trial (V Louis)
  • Viscerale Leishmaniose auf dem Indischen Subkontinent: Mathematische Modellierung von Epidemiologie and Bekämpfung (A Stauch, HP Dürr)
Epidemiologie
Epi 23 - Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten
Raum: P10
  • Sibling study in health insurance data using the example of ADHD in 6-17- year-old children and adolescents (I Langner, R Mikolajczyk, T Banaschewski, E Garbe)
  • Too small or too large for gestational age – results from a birthweight cohort in health insurance data (R Mikolajczyk, G Rechter, E Garbe)
  • Ermittlung der klinikspezifischen Ergebnisqualität von Neu- und Frühgeborenen mit sehr niedrigem Geburtsgewicht (VLBWs) auf der Basis von Routine- und Qualitätssicherungsdaten (G Heller)
  • Schätzung von Inzidenzen in Routinedaten der Gesetzlichen Krankenkassen in Abhängigkeit der Länge des diagnosefreien Vorlaufs (S Abbas, P Ihle, I Köster, I Schubert)
  • Benchmarking von Propensity Score basierten Matchingalgorithmen (P Wewering, R Linder)
  • Estimating the association between Disability Adjusted Life Years and population health determinants – a cross-national ecologic study (D Plaß, A Krämer, P Pinheiro)
29.09.11 10:15-11:30
Epidemiologie
Epi 24 - Epidemiologische Methoden 3
Raum: P2
  • Verlauf- und Prä-Post- Analyse der Inanspruchnahme von medizinischen Versorgungsleistungen bei Teilnehmern eines Präventionsprojektes (AGil) im Vergleich zu zwei Vergleichsgruppen (D Thomas, E Swart)
  • Mittleres Alter bei Krankheitsbeginn und mittlere Dauer einer Erkrankung – Analytische Zusammenhänge und Anwendung auf chronisches Nierenversagen (R Brinks, S Landwehr, A Icks, M Koch, G Giani)
  • Häufigkeit von Hysterektomien in einer bevölkerungsbezogenen Kohorte in Rheinland-Pfalz (MARZY-Studie) (V Weyer, J König, M Blettner, B Engelhardt, S Klug)
  • Entwicklung eines prognostischen Scores für Alzheimer Demenz: Vergleich von Cox Regression mit Classification Tree Analysen und Cluster-Methoden (B Wiese, S Steinmann, J Prokein, H Hecker)
Epidemiologie
Epi 25 - Krebsepidemiologie 6
Raum: P3
  • Schätzung der Vollzähligkeit der bundesdeutschen Krebsregisterdaten (J Haberland, U Bandemer-Greulich, B Barnes, J Bertz, M Hoopmann, K Kraywinkel, V Mattauch, B Schicke, I Schmidtmann, R Stabenow)
  • Schätzung der Prävalenz von Krebserkrankungen - Methodenvergleich anhand von Daten des Gemeinsamen Krebsregisters (R Stabenow)
  • Cluster -– Möglichkeiten und Grenzen von Krebsregisterdaten bei der Beurteilung von Krebsclustern – Das Beispiel Wewelsfleth (R Pritzkuleit, A Katalinic)
  • Diskussion um Krebscluster – Spannungsfeld zwischen politischer Erwartung und methodischer Machbarkeit Erfahrungsbericht zur Auswertung des EKN zur Samtgemeinde (SG) Asse (J Kieschke, M Hoopmann, I Urbschat, C Vohmann)
  • Cancer incidence among priests – 45 years of follow-up in four Nordic countries (A Stang, JI Martinsen, K Kjaerheim, E Weiderpass, P Sparen, L Tryggvadottir, E Pukkala)
Epidemiologie
Epi 26 - Neurologische und Psychiatrische Epidemiologie
Raum: P4
  • The assessment of changes in cognitive functioning: Age-, education-, and gender-specific Reliable Change Indices (RCIs) for older adults tested on the CERAD-NP battery. Results of the German Study on Ageing, Cognition and Dementia in Primary Care Patients (AgeCoDe) (J Stein, M Luppa, T Luck, W Maier, H van den Bussche, M Scherer, H Bickel, S Weyerer, M Pentzek, B Wiese, HH Koenig, SG Riedel-Heller)
  • Depressive Symptoms in Latest Life: Incidence, Persistence and Risk Factors - Results of the Leipzig Longitudinal Study of the Aged (LEILA 75+) (M Luppa, C Sikorski, T Luck, S Weyerer, HH König, SG Riedel-Heller)
  • Clock Drawing Test: Screening utility for Mild Cognitive Impairment according to different scoring systems – Results of the Leipzig Longitudinal Study of the Aged (LEILA 75+) (L Ehreke, T Luck, M Luppa , HH König, SG Riedel-Heller)
  • Effekte der demografischen Alterung auf die Entwicklung der Krankenhausfallzahlen wichtiger chronischer Krankheiten seit dem Jahr 2000 (E Nowossadeck)
  • Liegezeit von Schlaganfallpatienten: 10-Jahres-Trends und (Mehrebenen-) Analyse der Einflussfaktoren (M Unrath, M Kalic, K Berger)
Epidemiologie
Epi 28 - Pharmacoepidemiologie 2
Raum: P10
  • Cardiovascular medication use among men and women during rehabilitation after first myocardial infarction. Findings of an 18 months follow-up study. (U Härtel, A Gerstenhöfer)
  • Prevalence and determinants for the intake of potentially inappropriate medication in patients with cognitive impairment – a retrospective analysis using the PRISCUS-criteria (T Fiß, K Fendrich, N van den Berg, C Meinke, W Hoffmann)
  • The TOKEN Study: Design, Conduct, and Main Results (M Schlaud, C Poethko-Müller, R Kuhnert)
  • Methylphenidate and atomoxetine treatment of ADHD in children and youths in Germany (I Langner, K Jobski, RT Mikolajczyk, AA Kraut, E Garbe)
  • Antidepressant Drug Use and Off-label Prescribing in Children and Adolescents in Germany (M Dörks, I Langner, U Dittmann, A Timmer, E Garbe)
29.09.11 14:15-15:45
Medizinische Biometrie
Epi 29 - Klinische Epidemiologie 2
Raum: P2
  • Prediction of Incident Dementia: Impact of Impairment in Instrumental Activities of Daily Living and Mild Cognitive Impairment – Results from the German Study on Ageing, Cognition and Dementia in Primary Care Patients (AgeCoDe) (T Luck, M Luppa, B Wiese, W Maier, H van den Bussche, SG Riedel-Heller)
  • Kidney Function, Albuminuria and Risk of Cardiovascular Disease Events in a Population of Older Adults by Creatinine- and Cystatin C-based Estimating Equations (D Rothenbacher, B Schöttker, E Raum, H Müller, W Koenig, H Brenner)
  • Stroke Incidence by Age, Gender and Stroke Type in the Industrial City Ludwigshafen from a Population-based Stroke Registry (A Safer, F Palm, F Buggle, C Urbanek, A Grau, H Becher)
  • Apolipoprotein A-IV and its relation to cardiovascular endpoints and all-cause mortality in patients on hemodialysis – the 4D Study (B Kollerits, V Krane, C Drechsler, C Lamina , E Ritz , C Wanner, F Kronenberg)
  • Five-Year Change and Incidence of Morphological Alterations of the Thyroid Gland (H Völzke, T Ittermann, M Albers, N Friedrich, M Nauck, H Below, A Kramer, H Wallaschofski)
Epidemiologie
Epi 30 - Krebsepidemiologie 7
Raum: P3
  • Diabetes mellitus, glycated haemoglobin and C-peptide levels in relation to pancreatic cancer risk; a study within the prospective EPIC cohort (VA Grote, S Rohrmann, A Nieters, L Dossus, HB Bueno-de-Mesquita, R Kaaks)
  • Prognostic significance of HPV-16 serologic markers in head and neck squamous cell carcinoma (T Waterboer, C Liang, CJ Marsit, MD McClean, HH Nelson, M Pawlita, KT Kelsey)
  • Testicular cancer and viral infections: A systematic literature review and meta-analysis (L Yousif, G Hammer, M Blettner, H Zeeb)
  • NMP22 als urinbasierter Tumormarker für das Blasenkrebsscreening: Ergebnisse der prospektiven Kohortenstudie UroScreen (D Taeger, B Pesch, G Feil, M Nasterlack, G Leng, T Mayer, K Gawrych, N Bonberg, S Huber, H Wellhäußer, M Kluckert, G Johnen, A Stenzl, T Brüning)
  • Validierung auffälliger stanzbioptischer Befunde der weiblichen Brust durch Vergleich mit Befunden von Brustresektaten: Ergebnisse der DIOS-Studie (P Trocchi, L Peter, A Kluttig, A Schmidt-Pokrzywniak, K Ruschke, HJ Holzhausen, T Löning, J Buchmann, C Thomssen, T Lantzsch, W Böcker, A Stang)
  • Cox-Regressionsmodell zum Einfluss des Faktors Krebsnachsorge auf das Überleben von Brustkrebspatientinnen: Auswertung des Epidemiologischen Krebsregisters Niedersachsen(EKN). (E Sirri, J Kieschke, T Reinders)
Epidemiologie
Epi 31 - Public Health
Raum: P4
  • Entwicklung harmonisierter regionaler Indikatoren für Gesundheitsmonitoringsysteme: Erfahrungen aus einem EU-Projekt (L Tacke, OCL Mekel)
  • Neue zeitnahe Surveillance der Gesamtsterblichkeit in Berlin, 2007-2011 (M Wadl, M an der Heiden, M Suckau, C Peters, T Eckmanns, J Benzler)
  • Evidence-based Public Health – Übersicht über internationale Ansätze und Methoden als Grundlage für die Entwicklung eines Ansatzes in Deutschland (L Knorpp, A Kroke, J Müller-Nordhorn)
  • Determinants of Maternal Health Care Services Utilization in Pakistan (R Zakar, M Zakar, T Itani, A Krämer)
  • Paternal Factors Associated with Adverse Birth Outcomes: Evidence from Pakistan Demographic and Health Survey 2006-07 (M Zakar, R Zakar, T Itani, A Krämer)
Epidemiologie
Epi 32 - Umweltepidemiologie
Raum: P5
  • Predictors of self-reported burnout in nurses: work-related vs. individual factors in the European longitudinal Nurses' Early Exit-Study (NEXT). Comparing national differences and multivariate models (J Hardt, M Galatsch, SG Schmidt, BH Müller)
  • Prenatal and postnatal tobacco smoke exposure and development of insulin resistance in 10 year old children. (E Thiering, I Brüske, J Kratzsch, J Thiery, C Meisinger, S Koletzko, CP Bauer, S Sausenthaler, A von Berg, D Berdel, I Lehmann, O Herbarth, U Krämer, HE Wichmann, J Heinrich)
  • Meta-Analysis of mould and dampness exposure on asthma and allergy in 8 European birth cohorts: an ENRIECO initiative (C Tischer)
  • Konzept für eine umweltepidemiologische Geburtskohorte als Beitrag zur gesundheitsbezogenen Umweltbeobachtung des Bundes (GUB) (B Schmidt, S Moebus, C Lösch, C Pieper, B Hoffmann, S Andrich, C Schulz, M Seiwert, M Kolossa-Gehring, KH Jöckel)
  • Das DALY-Konzept - Unsicherheiten und erforderliche Einschränkungen in verteilungsbasierten Abschätzungen gesundheitlicher Expositionswirkungen (VegAS-Projekt) (M Schümann, J Popp, C Hornberg, Z Schillmöller, C Terschüren, O Mekel, T Claßen, N Steckling, A Conrad, J Röttger)
  • Stability of risk perception related to mobile phone stations over two years on the individual level. The QUEBEB study (G Berg-Beckhoff, B Kowall, J Breckenkamp, B Schlehofer, J Schuez, M Blettner)
Epidemiologie
Epi 33 - Versorgungsforschung 2
Raum: P10
  • Comorbidities in methylphenidate users compared to nonusers in Germany (AA Kraut, I Langner, R Mikolajczyk, C Lindemann, E Garbe)
  • Prävalenz und leitlinienbasierte Therapie der Spastizität nach Schlaganfall im ambulanten und stationären Versorgungsgeschehen: Analyse von GKV-Daten (V Lappe, I Köster, I Schubert)
  • Unterschiede im Auftreten von Gestationsdiabetes im Vergleich zwischen türkischstämmigen und deutschen Frauen: Eine Analyse von Abrechnungsdaten der AOK Berlin, 2005-2007. (A Reeske, H Zeeb, O Razum, J Spallek)
  • Spätkomplikationen und Revisionen nach Implantation eines endoprothetischen Hüftgelenksersatzes bei Coxarthrose - Eine Analyse von AOK-Routinedaten (E Jeschke, K Heyde, G Heller, C Günster)
  • Zur Lebensdauer von Hüftgelenksimplantaten in Deutschland (G Heller, K Heyde, E Jeschke, C Günster)
  • Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes zur Erhöhung des Patient Empowerments auf Basis der „Patientenuniversität“ am Beispiel der Umsetzung am Städtischen Klinikum Braunschweig (N Reichwaldt, T Bartkiewicz, N Gusew, R Haux, AK Lumpe, M Plischke, G Ring-Preising, G Seidel, C Volkmann, ML Dierks)
Veröffentlichung & Bedingungen